Montag, 6. Januar 2014

[Retrofit Teil 0] In den Fängen des Dämons

+Guddy Hoffmann  hat kürzlich den DSA-Klassiker In den Fängen des Dämons geleitet und war eher unterwältigt von der Qualität und Aufbereitung des Abenteuers. Ihre Kritik geht teils mit meiner konform (der 2. Teil des Abenteuers ist ziemlich wirr zusammengestoppelter Mist, es gibt keine Logik im Abenteuer), teils habe ich aber andere Ansichten (sie findet, dass es zu wenig Story gibt, ich finde die Einführungsstory blöd, und der 3. Teil ist als Abenteuerbestandteil getarnte Story, also klassisches Der-SL-Erzählt-Was-Passiert-Spiel wie es DSA gerne in toto vorgeworfen wird).

Jetzt trage ich mich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, das Abenteuer zu überarbeiten und entsprechend meiner derzeitigen ästhetischen Präferenzen zu leiten.
Wie ich in Guddys G+-Post schrieb:  Die eigentliche Idee Naturkundlich veranlagter Taugenichts besorgt sich aus Versehen Dämonenpflanze und sein Gewächshaus wendet sich gegen ihn ist ja nicht sooo schlecht. Und ich habe auch schon einen alternativen Grundriss des Oberflächenteils begonnen, auf Basis einer Ruine im Valle dei Mulini, doch angeregt durch Guddy's Posting will ich jetzt auch schauen, ob man Elemente des zweiten und dritten Teils des Abenteuers retten kann ... und damit eine kleine Blog-Reihe beginnen. Also freut Euch auf weitere Postings von hier!




DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN und DERE sind eingetragene Marken in Schrift und Bild der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH oder deren Partner. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der Ulisses-Spiele-Markenzeichen nicht gestattet.
Kommentar veröffentlichen