Samstag, 5. Oktober 2013

Rollenspielkarneval: Rollenspieltipps

Dieser Beitrag gehört zur Serie Tipps zum Besseren Spielen im Rahmen des Karneval der Rollenspiel-Blogs.

Dann will ich auch mal. In der Weltenfabrik steht als wichtiges Schlagwort zum Thema Rollenspieltips Erziehe nicht und ich möchte da gerne anknüpfen und behaupten, dass es eine Ausnahme gibt: Erziehe Dich Selbst.

Dazu eine kleine Anekdote, wie ich mir meine Unsicherheit beim Spielleiten abtrainiert habe. Es gibt unglaublich viele Tipps zum Spielleiten, sei es zur Vorbereitung (auf Bedürfnisse der Runde, einzelner Mitspieler, oder zur Verwirklichung der eigenen kreativen Schaffensphase), Durchführung (wie gestalte ich Abenteuer spannend/stimmungsvoll/herausfordernd) oder Flexibilität (in Reaktion auf Spielerhandlungen, in Ausgestaltung der Spielwelt, etc.); meiner gehört in die Reihe Tipps zum Thema Flexibilität. Der Merk- und Aufgabensatz lautet:

Das gelingt Dir

Die Aufgabe ist, möglichst viele Aktionen und Ideen der Spieler mit diesem Satz zu beantworten, so lange Das gelingt Dir zu sagen, bis die Spieler es kaum mehr hören können und nur dann von dieser Formel abzuweichen, wenn es tatsächlich um etwas geht. Das ist jetzt leider etwas schwammig, aber meiner Erfahrung nach merkt man wann es soweit ist.

Diese Übung hat mir sehr geholfen, den Spielern genauer zuzuhören, ihre Ideen aufzugreifen, und Informationslücken zu schliessen, denn jede gelungene Aktion sollte eigentlich auch dazu führen, dass die Spieler einen Fortschritt erkennen können.

Meine erste Übung fand auf einer Rollenspiel-Convention statt. Es kann schwierig sein, dort in einer Runde selbstbewusst zu spielen weil man weder Mitspieler noch Spielleitung gut kennt, und deswegen nicht genau weiss "was geht" ohne dass man "auf Mauern trifft" oder die anderen Spieler irritiert. Als Spielleiter habe ich festgestellt, dass die Spieler nach einer kurzen Einleitung in Spielwelt und bereitgestellte Charaktere gar kein Problem hatten, kreativ und unterhaltsam an solchen Runden teilzuhaben. Und bei einigen habe ich die Entspannung einkehren sehen, als sie gemerkt hatten 'der meint das ernst mit Das gelingt Dir' und die Spannung aufkommen, als es dann irgendwann, nach vielleicht eineinhalb Stunden, doch mal an die Würfel ging.

Probiert es aus. Es macht Spass (-:
Kommentar veröffentlichen